Unternehmensführung

Jan12

Wann erfolgt Erfolg?

Franziska Ambacher: Wann erfolgt Erfolg?Zum Jahreswechsel ist der Begriff Erfolg omnipräsent. Ob im Jahreshoroskop oder auf Glückwunschkarten – überall wünscht man uns persönlichen und unternehmerischen Erfolg, den wir uns selbst vermutlich genauso für ein erfüllendes neues Jahr wünschen.

Wahrer Unternehmenserfolg muss meiner Auffassung nach jedoch völlig anders bewertet werden, als uns dies in zahlreichen Ratgebern landauf, landab vermittelt wird. Erfolg stellt für mich immer eine Folgeerscheinung von verantwortlichem, sinn- und wertvollem Handeln dar. Nur so kann etwas bewirkt werden, das zu unser aller Lebensqualität beiträgt – beruflich wie persönlich.

Geschrieben von Franziska Ambacher, Kategorie Unternehmensführung

Dez07

Gesetzliche Regelung – Die Mitnahme von Urlaubstagen und Überstunden ins Folgejahr

Demo Gast RechteJeder Arbeitnehmer hat Anspruch auf einen Jahresurlaub, der vom Arbeitgeber bezahlt wird. Dies regelt das Bundesurlaubsgesetz. Da der Urlaub der Erholung dient, wird er im Regelfall auch genommen, sodass am Jahresende nichts mehr übrig ist. Es gibt allerdings Fälle, bei denen es dem Arbeitnehmer unmöglich war, seinen Urlaub im Kalenderjahr zu nehmen. Hier steht die Frage im Raum, was mit dem Resturlaub geschehen kann: Mitnahme ins neue Jahr, Bezahlung durch den Arbeitgeber oder verfallen die Urlaubstage am Ende?

Kategorie Unternehmensführung

Nov30

Mit eigenen Stärken Selbstbewusstsein entwickeln

Demo Gast Heilmann StaerkeBitte ich in meinen Seminaren die Teilnehmenden, ihre Stärken aufzuzählen, wird meistens mit großem Erstaunen reagiert und es wird vielleicht maximal eine Stärke oder positive Eigenschaft genannt. Wenn ich die Teilnehmenden frage, beschreiben Sie doch mal bitte Ihre Schwächen, bekomme ich von jedem eine Reihe negativer Eigenschaften aufgezählt. Für Ihr Berufsleben und vor allem auch für das Bewältigen von Herausforderungen sollten Sie allerdings besonders Ihre Stärken kennen.

Geschrieben von Monika Heilmann, Kategorie Unternehmensführung

Aug09

Erfolgreiche Start-ups: So wichtig ist die Finanzierung

Demo VexcashKaum ist der Entschluss gefasst, sich mit einer vielversprechenden Geschäftsidee selbstständig zu machen, sieht sich der potenzielle Existenzgründer mit unzähligen Fragen konfrontiert. Von großer Bedeutung ist die Finanzierung. Doch welche Möglichkeiten haben Start-ups? Eine pauschale Empfehlung gibt es leider nicht.

Kategorie Unternehmensführung

Jul25

Unternehmensgründung nur mit guter Bonität?

Demo Gast Alexander WinklerDer Schritt in die Selbstständigkeit, unabhängig von allem anderen, Freizeit so, wie man es gern hätte und stets auf eigenen Beinen stehen, wenn es um egal welche Entscheidung geht. Wer sein eigenes Unternehmen gründet, macht eigentlich nichts falsch. Vorausgesetzt, er hat vor allem seine Finanzen im Blick. Wer keinen Sponsor oder Investor hat und vielleicht aufgrund der Verpflichtungen auch nicht haben will, startet mit Kapital vom eigenen Privatkonto. Doch da sollten sich vorher ein paar notwendige Gedanken gemacht werden.

Kategorie Unternehmensführung

Jul12

Die Hotelausstattung – entscheidend für den Erfolg

Demo HotelausstattungGerade in der Hotelbranche ist es von zentraler Bedeutung, über eine gute Ausstattung zu verfügen. Zum einen betrifft dies die Arbeit des Personals, welche sich dadurch erheblich erleichtern lässt. Auf der anderen Seite möchten die Gäste während ihres Aufenthalts natürlich den größtmöglichen Komfort genießen. Damit das Unternehmen also in gute Zeiten geführt werden kann, muss von Beginn an auf diese Punkte geachtet werden.

Kategorie Unternehmensführung

Jun22

Wie lässt sich eine Weiterbildung finanzieren?

Demo Gast Patrick KuehneWer beruflich vorankommen und sich finanziell verbessern möchte, muss sich meist weiterbilden, seine Kenntnisse erweitern und neue Fähigkeiten erlernen. Doch viele Weiterbildungen sind kostspielig. Es ist keine Seltenheit, dass eine Weiterbildungsmaßnahme mehrere tausend Euro kostet. Hinzu kommen der Zeitaufwand und Kosten für die Anfahrt bzw. Übernachtung. Aus eigenen finanziellen Mitteln können nur wenige eine Weiterbildung finanzieren.

Kategorie Unternehmensführung

Dez02

Soll man Weiterempfehlungen geldwert belohnen?

Anne M. Schüller: Soll man Weiterempfehlungen geldwert belohnen?Empfehler sind der beste Weg zu neuen Kunden. Denn empfohlenes Geschäft ist quasi schon vorverkauft. Empfehlungen öffnen nicht nur Türen, sondern auch Portemonnaies. Doch sollte man den Empfehler für seine Arbeit bezahlen?

Geschrieben von Anne Schüller, Kategorie Unternehmensführung, Kundenbindung, Marketing

Sep23

Empfehlungsmarketing: So werden Sie Spitzenleister der Herzen

Anne M. Schüller: Das neue EmpfehlungsmarketingNur Spitzenleister werden weiterempfohlen. Ein solcher Spirit manifestiert sich in allem, was die Mitarbeiter sagen und tun. Und genau so wird dies in den „Momenten der Wahrheit", wenn es an einem Touchpoint zu einer Bewährungsprobe zwischen Kunde und Anbieter kommt, wahrgenommen.

Geschrieben von Anne Schüller, Kategorie Unternehmensführung, Kundenbindung, Marketing

Sep16

Führung und Emotion – passt das zusammen?

Das menschliche Motivationssystem ist stark auf Empathie und Achtsamkeit ausgelegt. Die Führungskraft, die dies missachtet, beißt sich die Zähne aus.

Franziska Ambacher: Führung und Emotion – passt das zusammen?Oft werde ich gefragt, ob Emotionen überhaupt mit der Führungsaufgabe zusammenpassen? Der sehr skeptische Unterton klingt dabei gedämpft in den Hochflorteppich-Etagen der Führungsriegen und ist dennoch nicht zu überhören. Meine Antwort lautet klar und unmissverständlich „JA – unbedingt, denn Emotionen sind zentrale Merkmale unseres Menschseins und Führung im eigentlichen Sinne konzentriert sich auf Menschen, nicht auf Prozesse!"

Geschrieben von Franziska Ambacher, Kategorie Unternehmensführung

Aug24

Mitarbeiterbindung - eine strategische Herausforderung gegen Fluktuation

Tobias Richter: Mitarbeiterbindung - eine strategische Herausforderung gegen FluktuationEin Unternehmen sollte bemüht sein, qualifizierte und engagierte Arbeitskräfte zu gewinnen und diese langfristig zu binden. Bei den finanziellen Mitteln und der Arbeitskraft, die für dieses Vorhaben eingesetzt werden, wäre es natürlich schade, wenn es anschließend nicht gelingt, die so gewonnenen Mitarbeiter auch langfristig im Unternehmen zu halten. Aufgrund des stetig wachsenden Fachkräftemangels am deutschen Arbeitsmarkt wächst der Konkurrenzkampf. Das führt zu gezielten Abwerbungen von benötigten Fachkräften, die mitunter in anderen Firmen bereits tätig sind. Diesem Problem der möglichen Abwanderung von Leistungsträgern oder Critical Skill Employees sollte sich jedes Unternehmen in Form von einem verstärkten Fokus auf eine Mitarbeiterbindung stellen. Unternehmen stehen vor der strategischen Herausforderung, die Maßnahmen zu finden und umzusetzen, die eine Mitarbeiterbindung prägen und zu einer wirkungsvollen Unternehmensidentifikation führen.

Kategorie Unternehmensführung

Aug19

Empfehlungsmarketing: Die beste Lebensversicherung für ein Unternehmen

Anne M. Schüller: Das neue EmpfehlungsmarketingUmsätze steigen nicht länger proportional zum Werbedruck, sondern mit der Qualität von Mundpropaganda und Weiterempfehlungen. Diese stehen immer öfter am Anfang eines Entscheidungsprozesses und am Ende eines Kundenerlebnisses. Sie gelten als Kaufauslöser Nummer eins. Ein gut gemachtes Empfehlungsmarketing ist deshalb die beste Lebensversicherung für ein Unternehmen.

Geschrieben von Anne Schüller, Kategorie Unternehmensführung

Mai19

Kostenloses E-Book zum dringend notwendigen Neustart im Management

Mit 7 Schlüsselaufgaben die Zukunft erreichen

Kostenloses E-Book zum dringend notwenigen Neustart im ManagementPlanbarkeit war die Schlüsselqualifikation in Zeiten der Industriekultur. Prozesse und Normen, Command & Control gehörten zwangsläufig dazu. Doch diese Zeiten sind schon lange vorbei – und kommen auch nicht wieder.

Die Komplexität einer Wissensgesellschaft ist nicht planbar, sie verlangt Agilität, Schnelligkeit und Flexibilität – aber keine Administrationsexzesse. Denn „schwarze Schwäne", also höchst unwahrscheinliche Ereignisse, lauern heute an jeder Ecke.

Geschrieben von Anne Schüller, Kategorie Unternehmensführung

Mai05

Wie doof sind Verbraucher wirklich?

… oder: Setzt beim Muttertag plötzlich der Verstand aus?

Ingo Vögele: Wie doof sind Verbraucher wirklich?

Seit über 25 Jahren betätige ich mich in der Beratung von Unternehmen der verschiedensten Branchen und der unterschiedlichsten Größen. Es geht dabei um Marketing, Vertrieb und Kommunikation, um Kundengewinnung und Kundenbindung – oder vereinfacht ausgedrückt: um den Verkauf. Alles Mögliche will optimal beworben, positioniert, vertrieben und letztendlich erfolgreich verkauft werden.

Geschrieben von Ingo Vögele, Kategorie Unternehmensführung, Glosse, Marketing

Feb18

Emotionsmanagement: Wie Kundenbegeisterung entsteht

Checkliste: 30 Punkte für eine gute MitarbeiterführungWer empfohlen werden will, braucht begeisterte, ja geradezu faszinierte Kunden. Bester Ausdruck der Kundenbegeisterung sind deren Ahs und Ohs vor, während und nach dem Kauf. Solche kleinen Momente des Glücks sind es, die der emotional berührte Kunde auch weitererzählt. Was dabei im Kopf des Kunden passiert, zeigt dieser Beitrag.

Geschrieben von Anne Schüller, Kategorie Unternehmensführung

[12 3 4 5  >>  

Letzter Kommentar

Sehr informative Seite! Danke!

Gerhardt Gerhardt 26. Dezember, 2016 |

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihren interessanten Gastbeitrag! Hier einreichen

@modus_vm

modus_vm realisiert neue Homepage der Praxis für Chirurgie Dr. med. Michael Kodsi, Altstätten (CH) https://t.co/5QGMuhUQev (MM) #CMS