Unternehmensführung

Mai17

Armes Deutschland. Die UVV-Fahrzeugkontrolle!

Ich will, nein, ich muss mich aktuell aufregen!

Ingo Vögele über Werbeverweigerer

Heute erhielt ich ein fröhliches Schreiben unseres Autohauses, dass es nun an der Zeit wäre für die regelmäßige Wartung nach Herstellervorgabe, kurz: Die Inspektion steht an.

Zum Hintergrund: Ich fahre einen Geschäftswagen der oberen Mittelklasse, den mein Unternehmen eigens für mich geleast hat und dies auch regelmäßig alle drei Jahre wiederholt. So richtig alt und klapprig werden demnach unsere Fahrzeuge nicht und es fährt auch keiner unserer Mitarbeiter damit herum.

Mein Blut in Wallung versetzt hat jedoch innerhalb dieses o.g. Schreibens das kleine Sätzchen: "... vergessen Sie zudem nicht, die von der Berufsgenossenschaft geforderte jährliche UVV-Fahrzeugkontrolle gleich mit durchführen zu lassen!" und weiter "Das spart Zeit und schont Ihren Geldbeutel".

 

Geschrieben von Ingo Vögele, Kategorie Unternehmensführung, Glosse

Mai13

Das ABC der Kundengewinnung (Teil 18)

Kunden gewinnen und binden durch Social Networking

Ingo Vögele über das ABC der Kundengewinnung

Soziale Netzwerke, in denen das sogenannte "Social Networking" betrieben wird, sind nach wie vor der Hype unserer Zeit. Einige stürmen von Rekord zu Rekord bezüglich ihrer Nutzerzahlen, z.B. Facebook mit ca. 25 Mio. Nutzern allein in Deutschland (1,1 Milliarden Nutzer weltweit), andere stürzen kometenhaft ab, z.B. StudiVZ und SchülerVZ, die einstigen Pioniere. Da es mir hier um den Fokus von Unternehmern geht, insbesondere bei der Kundengewinnung, blenden wir die letztgenannten Social Networks, wegen ihrer deutlichen Spezialisierung, sowieso aus.

Geschrieben von Ingo Vögele, Kategorie Unternehmensführung, Kundenbindung, Kundengewinnung, Marketing

Apr23

Das ABC der Kundengewinnung (Teil 17)

Kunden gewinnen und binden durch Social Marketing

Ingo Vögele über das ABC der Kundengewinnung

Bevor Missverständnisse aufkommen: Hier geht es nicht um die viel gepriesenen "Social Networks". Social Marketing ist vielmehr eine spezielle Ausprägung von Marketing, bei der es darum geht, soziale (oder auch ökologische) Ideale bzw. Anliegen zu befördern, ja sogar eine gesellschaftliche Veränderung zu erreichen. Gemäß der Definition unter Wikipedia "Unter Social Marketing wird die Konzeption, Umsetzung und Evaluation von Strategien verstanden, die darauf abzielen, einen gesellschaftlichen Bewusstseinswandel herbeizuführen und gesellschaftlich relevante Werte, Einstellungen und Verhaltensweisen zu beeinflussen, zu erhalten oder bewusst zu machen. Oft wird es synonym verwendet mit Sozialmarketing bzw. Non-Profit-Marketing, dem Marketing für Non-Profit-Organisationen."

Geschrieben von Ingo Vögele, Kategorie Unternehmensführung, Kundenbindung, Kundengewinnung, Marketing

Apr10

Zum optimalen Business Case durch Simulation der Zielwerte

Demo_Gast_Maas_Prozess

1. Einleitung

Ein „zündender Gedanke" ist, ökonomisch gesehen, zunächst nichts anderes als eine noch wertlose Idee, mag er auch noch so feurig sein. Bis aus dem Gedanken eine ausgereifte Geschäftsidee wird, muss sie in aller Regel viele Entwicklungsstufen durchlaufen und sich weiterentwickeln. In diesem Kontext untersucht ein Business Case ein bestimmtes Geschäftsszenario hinsichtlich dessen Rentabilität. Er dient zur Darstellung und Abwägung der prognostizierten finanziellen und strategischen Auswirkungen bei Durchführung der Investitionsmöglichkeiten. Die nachfolgend beschriebene Vorgehensweise basiert auf einem Projekt zur Unternehmensgründung, auf der Basis der Produktion und Vermarktung eines stromlosen Gerätes im Bereich Haustierfütterung. Dieser Futterautomat ist so konstruiert, dass das Haustier die Futtermenge nach Bedarf selbst abrufen kann.

Geschrieben von Robert Maas, Kategorie Unternehmensführung, Marketing

Apr03

Das ABC der Kundengewinnung (Teil 16)

Kunden gewinnen durch Public Relations / Pressearbeit

Ingo Vögele über das ABC der Kundengewinnung

Die PR umfasst alle Maßnahmen, die dazu dienen, Ihr Unternehmen in der Öffentlichkeit bekannt zu machen und in der öffentlichen Wahrnehmung positiv darzustellen. Man spricht auch davon, über PR eine Beziehung zwischen Unternehmen und Kunden herzustellen. In erster Linie geschieht dies durch klassische Pressearbeit, ob in elektronischen Medien wie TV oder Radio, bei Fachzeitschriften, Tageszeitungen, Mitteilungsblättern oder in Online-PR-Kanälen.

In der Abgrenzung zu Marketing und Werbung, bei denen es um die gezieltere Kommunikation von Produkten und Leistungen geht, liegt der Fokus bei der PR-Kommunikation auf Beeinflussung einer positiven Meinungsbildung und auf der Schaffung von Bekanntheit und Vertrauen. Eine erfolgreiche PR-Kampagne, mit der Sie zahlreiche veröffentlichte Artikel erzielen, ist der Katalysator für Ihr Image, für Ihre Kundengewinnung und gleichzeitig für Ihre Kundenbindung. Warum? Auch Ihr treuer Stammkunde freut sich, wenn er Positives über Ihr Unternehmen hört oder liest, er erfährt Bestätigung in seiner positiven Haltung Ihrem Unternehmen gegenüber. PR ebnet also dem Marketing den Weg und macht Kunden zu Fans.

Geschrieben von Ingo Vögele, Kategorie Unternehmensführung, Kundenbindung, Kundengewinnung, Marketing

Mär26

Das ABC der Kundengewinnung (Teil 15)

Kunden gewinnen durch die persönliche Vitamin-B-Liste

Ingo Vögele über das ABC der Kundengewinnung

Wozu in die Ferne schweifen, wenn das Gute liegt so nah? Bevor Sie sich also fragen, wie Sie (wildfremde) Kunden für sich und Ihr Unternehmen gewinnen können, schauen Sie sich doch zuerst einmal in Ihrem direkten Umfeld um! Gerade für Unternehmensgründer ist es am Anfang wichtig, eine umfassende Liste mit allen potenziellen Kunden und Multiplikatoren (Empfehlern) aufzubauen und diese sukzessive abzuarbeiten.

Das Abarbeiten einer persönlichen Vitamin-B-Liste bedeutet konkret, dass Sie mit allen Personen auf Ihrer Liste gezielt über Ihr Unternehmen, Ihre Leistungen oder Produkte sprechen sollten. Machen Sie ruhig in diesen Gesprächen deutlich, dass Sie weitere Kunden benötigen. Das ist tatsächlich eine Art Betteltour und kostet einige Überwindung, aber es sorgt mit für Ihren Unternehmenserfolg, für Ihr Einkommen!

Geschrieben von Ingo Vögele, Kategorie Unternehmensführung, Kundenbindung, Kundengewinnung, Marketing

Mär18

Das ABC der Kundengewinnung (Teil 14)

Kundengewinnung durch Online-Marketing

Ingo Vögele über das ABC der Kundengewinnung

Wie der Name schon sagt, geht es in diesem Beitrag um alle Maßnahmen, die online, also via Internet, für die Kundengewinnung eingesetzt werden können. Dies ist heute eine der wichtigsten Disziplinen im Marketing und daher fällt dieser Beitrag entsprechend umfangreich aus. Nehmen Sie sich also etwas Zeit zur Lektüre!

Für mich ist dabei "die Mutter" aller Maßnahmen immer wieder die eigene Homepage. Diese bildet den strategischen Mittelpunkt aller Maßnahmen und fängt den erzeugten Traffic zielgerichtet auf, um dann idealerweise beim Besucher eine Handlung, hier eine sog. Conversion, auszulösen, aber dazu später mehr.

Geschrieben von Ingo Vögele, Kategorie Unternehmensführung, Kundenbindung, Kundengewinnung, Marketing

Mär04

Das ABC der Kundengewinnung (Teil 13)

Kunden gewinnen und Kunden binden durch erfolgreiche Newsletter

Ingo Vögele über das ABC der Kundengewinnung

Regelmäßige Informationen als Newsletter / E-Mail-Newsletter sind für Unternehmen jeder Größe ein geeignetes Instrument, um neue Kunden zu gewinnen und Bestandskunden stärker an das Unternehmen zu binden. Viele unserer Kunden nutzen bereits erfolgreich dieses Instrument. Mit meinen insgesamt 13 detaillierten Praxistipps gebe ich Ihnen wertvolle erprobte Anregungen und Anleitungen für Ihr erfolgreiches Newsletter-Marketing.

Geschrieben von Ingo Vögele, Kategorie Unternehmensführung, Kundenbindung, Kundengewinnung, Marketing

Feb13

Wissenswertes über die Kleinunternehmerregelung

In meinem heutigen Blog-Beitrag widme ich mich der sogenannten Kleinunternehmerregelung, was sie bedeutet und für wen sie anwendbar ist.

Definition

Die Kleinunternehmerregelung gemäß § 19 UStG ist eine Vereinfachungsregelung im Umsatzsteuerrecht. Denn nicht alle Unternehmer, beispielsweise Designer, freischaffende Ingenieure oder freischaffende Grafiker, sind automatisch umsatzsteuerpflichtig. Wer unterhalb einer bestimmten Umsatzgrenze bleibt, gilt steuerlich als Kleinunternehmer und kann diese Vereinfachungsregelung für sich in Anspruch nehmen.

Geschrieben von Martin Marotz, Kategorie Unternehmensführung

Feb06

Das ABC der Kundengewinnung (Teil 12)

Kunden gewinnen durch Netzwerke und Verbände

Ingo Vögele über das ABC der Kundengewinnung

Wir leben definitiv in der Ära des Netzwerkens. Unser gesamtes wirtschaftliches und privates Zusammenleben scheint plötzlich auf der Basis dieser Beziehungsgeflechte aufgebaut zu sein. Sogenannte Soziale Netzwerke drängen massiv in unseren Alltag und machen uns glauben, dass ohne sie nichts mehr geht. Allein in Deutschland nutzen über 25 Mio. Menschen Facebook, den unangefochtenen Marktführer! Dabei ist der Gedanke, sich zu vernetzen, um gemeinsam Vorteile zu generieren, gar nicht so neu. Bei uns hier in Württemberg gibt es seit Jahrhunderten die erfolgreiche Netzwerkarbeit namens "Vetternwirtschaft", bei guter Vernetzung zwischen Politik und Wirtschaft oder innerhalb der Wirtschaft redet man von "Seilschaft" und dann gibt es ja noch das historische Vorbild moderner Netzwerke: die Burschenschaften und Zirkel. Eines war und ist in allen Systemen jedoch gleich: Sie nutzen nur denen, die wirklich fest integriert sind.

Geschrieben von Ingo Vögele, Kategorie Unternehmensführung, Kundenbindung, Kundengewinnung, Marketing

Jan15

Das ABC der Kundengewinnung (Teil 11)

Durch motivierte und begeisterte Mitarbeiter Kunden gewinnen

Ingo Vögele über das ABC der Kundengewinnung

Bei der Kundengewinnung und bei der Suche nach einer geeigneten Strategie dafür wird in Unternehmen an vieles gedacht, aber in der Regel zuletzt an das enorme Potenzial durch die eigenen Mitarbeiter. Dabei sind motivierte Mitarbeiter eines der besten Vertriebsorgane jedes Unternehmens – auch die, die vermeintlich nicht direkt im Vertrieb aktiv sind. Ein Beispiel: Wir hier im Großraum Stuttgart kennen die allgegenwärtigen Daimler-Mitarbeiter, die mit ihren gepflegten Jahreswagen voller Stolz die hohe Präsenz dieser Automarke im Straßenbild verankern. Das Ergebnis: Mercedes ist die meistgekaufte Marke in Stuttgart. Zufall? Von diesem Effekt kann jedes Unternehmen lernen.

Geschrieben von Ingo Vögele, Kategorie Unternehmensführung, Kundenbindung, Kundengewinnung, Marketing

Dez18

Bürgertum, Werte und Führungskräfte

Demo_Gast_Wahlen Am 21. Oktober 2012 hat Stuttgart einen neuen Oberbürgermeister gewählt, den Grünen Fritz Kuhn. Dem Ausgang der Wahl entsprechend, mutmaßten Journalisten der "Süddeutschen Zeitung" vom 27. Oktober 2012 in ihrem Artikel „Die neue Bürgerlichkeit", dass sich ein neues Bürgertum entwickelt, welches großstädtisch geprägt, wertebewusst, an Kirche interessiert, im Kern konservativ sei und dabei grün wählt.

Wahlen signalisieren natürlich den Puls der Zeit und vielleicht ist es Ihnen auch schon begegnet, dass die aus früherer Zeit stammenden Grundsätze Ihres Verhaltens aktuell nicht mehr taugen, um die Gegenwart bzw. die Zukunft zu gestalten.

Geschrieben von Franziska Ambacher, Kategorie Unternehmensführung

Dez06

Das ABC der Kundengewinnung (Teil 10)

Mit einer Microsite / Satelliten-Website zielgruppenorientiert neue Kunden gewinnen

Ingo Vögele über das ABC der Kundengewinnung

Bei der Kundengewinnung im Internet gibt es ein zentrales Kriterium, auf das es wirklich ankommt: die Ergebnisposition für die relevanten Suchbegriffe bei Google. Bitte sehen Sie es mir nach, dass ich hier Bing, Yahoo und alle anderen Anbieter vernachlässige, denn ein Marktanteil von 96 % (Quelle: W&V) stellt alles andere einfach in den Schatten.

Aber wie erreicht man eine der Top-Positionen bei Google und somit die Aufmerksamkeit möglichst vieler neuer Kunden? Das ist in der Theorie relativ einfach: Die eigene Internetseite muss für Google schlicht mehr Relevanz besitzen als alle anderen, die Informationen zum gleichen Thema enthalten. Die genaue Priorisierung unterschiedlichster Faktoren wird von Google laufend "optimiert", d.h. der sog. Sortieralgorithmus wird laufend an sich verändernde Trends angepasst. Laut Google spielen über 200 Faktoren bei der Listung der Suchergebnisse eine Rolle.

Geschrieben von Ingo Vögele, Kategorie Unternehmensführung, Kundenbindung, Kundengewinnung, Marketing

Nov15

Das ABC der Kundengewinnung (Teil 9)

Kundengewinnung durch Kooperation – erfolgreiche "Jagd" im Verbund

Ingo Vögele über das ABC der Kundengewinnung

Wenn man einmal (und das ist für mich ein sehr zutreffendes Bild) die Kundengewinnung von Unternehmen mit der Jagd nach Nahrung bei Tieren in freier Wildbahn vergleicht, dann gibt es eine deutliche Parallele: es sind immer die am erfolgreichsten, die gut koordiniert in einer Gruppe agieren. Will heißen: Der Aufwand für den Einzelnen reduziert sich, die Chance auf den gemeinsamen Fang wird maximiert und die Beute wird (beispielsweise bei einem Löwenrudel) geteilt.

Geschrieben von Ingo Vögele, Kategorie Unternehmensführung, Kundengewinnung, Marketing

Nov07

Das ABC der Kundengewinnung (Teil 8)

Ingo Vögele über das ABC der Kundengewinnung

Der natürliche Reflex jedes Unternehmers oder Managers auf der Jagd nach mehr Kunden lautet: "mehr Werbung". Traditionell sind damit die Maßnahmen der sog. "klassischen Kommunikation" oder "klassischen Werbung" gemeint. Doch was bedeutet "klassische Kommunikation" eigentlich genau? Unter diesem Begriff sammeln sich alle traditionellen Werbemaßnahmen, die im Volksmund auch gerne als "Reklame" bezeichnet werden:

Geschrieben von Ingo Vögele, Kategorie Unternehmensführung, Kundengewinnung, Marketing

<<  1 2 3 4 [56 7 8  >>  

Letzter Kommentar

Wow! Super Inhalte, arbeite mich grade durch die ganzen Teile zur Kundenakquise durch. Kann man definitiv eine Menge für sich mitnehmen....

AkquisenMatze AkquisenMatze 15. Juni, 2017 |

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihren interessanten Gastbeitrag! Hier einreichen

@modus_vm