Dienstag, 21. November 2017

Social Media

11
April
2017

Social Media – Mit Strategie ins Unternehmen integrieren

Immer mehr Unternehmer verstehen Social Media als das effektivste Marketinginstrument dieser Tage. Wem es gelingt, die Aufmerksamkeit der Massen in den sozialen Netzwerken auf die eigenen Angebote und Dienstleistungen zu lenken, erlebt damit schnell einen großen Aufschwung und gewinnt wichtige Informationen. Doch welche Schritte sind bis dahin zu unternehmen und auf was sollten Unternehmer unbedingt achten?

Kategorie Unternehmensführung, Social Media

30
August
2012

Warum Unternehmen Corporate Social Responsibility (CSR) einsetzen

In meinem letzten Artikel zum Thema CSR habe ich über CSR-Kommunikation geschrieben.

Demo_pflanze

Heute möchte ich einen Schritt zurückgehen und fragen, welche Gründe es für Unternehmen gibt, CSR einzusetzen, und was die Motivation für ein Engagement ausmacht, denn dies spielt bei der Kommunikation eine entscheidende Rolle.

Zunächst noch eine kurze CSR-Definition. In der Literatur gibt es zahlreiche Definitionen für CSR: Häufig wird dieses Konzept mit dem Dreiklang aus Ökonomie, Ökologie und Sozialem beschrieben. Ein wichtiger Aspekt dabei ist die Freiwilligkeit, d.h. dass Unternehmen freiwillig ökologische und / oder soziale Verantwortung übernehmen. Engagement z.B. für die eigenen Mitarbeiter, das vom Gesetzgeber verlangt wird, ist demnach noch kein CSR.

Geschrieben von Beate Peter Kategorie Unternehmensführung, Kundenbindung, Kundengewinnung, Social Media, Marketing

07
August
2012

Analyse des Facebook-Auftritts der Pilz GmbH & Co. KG und was Sie dabei lernen können

Letzte Woche habe ich den letzten Teil meiner Social-Media-Strategie-Serie veröffentlicht. Heute will ich anhand von Kommentaren zu einem Beispiel zeigen, wie Social Media umgesetzt und ein vorhandener Auftritt verbessert werden kann.

Demo_facebook

Dazu habe ich mir Pilz ausgesucht. Dies ist ein mittelständisches Unternehmen im Bereich Automatisierungstechnik. Die Zielgruppe ist also B2B und ich werde Ihnen einfach mal vorstellen, wie dieses Unternehmen Social Media betreibt und insbesondere, wo Verbesserungspotenzial liegt. Dabei konzentriere ich mich in diesem Post auf Facebook, um zu zeigen, dass auch für B2B-Unternehmen Chancen auf Facebook bestehen. Diese Analyse soll Ihnen helfen zu sehen, wie Sie Ihren eigenen (Facebook)-Auftritt analysieren und ggf. verbessern können.

Geschrieben von Beate Peter Kategorie Social Media, Marketing

25
Juli
2012

Social Media – aber bitte mit Strategie (Teil 6)

Die Social-Media-Strategie steht, Sie sind perfekt vorbereitet, dann fehlt jetzt nur noch das Monitoring.

Demo_twitterSchließlich möchten Sie doch wissen, was über Sie in der Social-Media-Welt geschrieben wird, möchten wissen, ob und wie Sie Ihre gesteckten Ziele erreichen.

Ein Monitoring dient einfach gesagt dem Zweck, Bescheid zu wissen: über Ihre eigenen Social-Media-Aktivitäten, als auch über die Ihrer Wettbewerber. Nach dem Motto: „Time is Reputation“ kann ein ordentliches Monitoring Ihnen im Ernstfall Ihre Reputation retten, weil Sie schnell reagieren können und eine potenzielle Gefahr früh erkennen. Nehmen Sie also das Monitoring ernst. Das Monitoring sollte sich dabei nicht auf die eigenen Social-Media-Kanäle beschränken, sonst verpassen Sie möglicherweise, was über Sie gesagt wird, sowohl die positiven als auch negativen Kommentare.

Geschrieben von Beate Peter Kategorie Social Media, Marketing

11
Juli
2012

Social Media – aber bitte mit Strategie (Teil 5)

Mit dem mittlerweile fünften Teil meiner Social-Media-Strategie-Serie möchte ich, dass Sie sich vor dem Start Ihrer Social-Media-Strategie fragen: „Was wäre, wenn ...?“

Demo_facebook

Stellen Sie sich vor: Sie haben eine tolle Social-Media-Strategie, weil Sie alles richtig machen wollten, haben entsprechend Zeit und Geld investiert und dann scheitert Ihr Social-Media-Engagement an z.B. negativen Kommentaren, auf die Sie nicht angemessen reagieren. Dabei ließe sich dies leicht verhindern, indem Sie sich im Vorfeld fragen, wie Sie in verschiedenen Situationen reagieren möchten. Denn im Social Web ist Zeit ein entscheidender Faktor, der den Verlauf z.B. eines Shitstorms wesentlich beeinflussen kann. Daher mein Tipp: Denken Sie einen Moment nach, welche Situationen im Social Web auf Sie zukommen könnten, und machen einen kleinen Plan.

Geschrieben von Beate Peter Kategorie Social Media, Marketing

[12 3 4 5  >>  
National CPR Association