Freitag, 20. Oktober 2017

03
Oktober
2017

Steuerberatung im Gesundheitswesen

Durch Neuerungen in der Gesetzgebung befindet sich das Gesundheitswesen in einem ständigen Wandel. Betroffen sind nicht nur Ärzte aller Fachrichtungen. Auch für Heilpraktiker, Apotheker, Mitarbeiter im Medizinisch-Technischen Bereich, Inhaber von Dentallaboren sowie Angestellte in der Alten- und Krankenpflege sind diese Änderungen und neu hinzukommenden Paragrafen bindend. Dies gilt auch für das Steuerrecht, das durch ständig neue Paragrafen nicht gerade übersichtlicher wird.

Damit diejenigen, die als Selbstständige oder Angestellte im Gesundheitswesen arbeiten, nicht in die Steuerfalle hineinrutschen, sollte von der Buchhaltung über die Steuerberatung bis hin zur Erstellung und Abgabe der Steuererklärung der Buchhalter und/oder Steuerberater hinzugezogen werden. Finden sie ihren Steuerberater im Gesundheitswesen.

Sehr speziell ist zum Beispiel die steuerliche Beratung eines Zahnarztes mit eigener Praxis. Durchgeführt wird die steuerliche, rechtliche und betriebswirtschaftliche Beratung meistens im Rahmen von quartalsmäßigen Jour-Fix-Terminen.
Im Fokus stehen auch die strukturierte Planung der Vermögensvorsorge sowie der Aufbau und die Führung einer Liquiditätsübersicht.

Aufgaben eines Steuerberaters für niedergelassene Ärzte, Apotheker u. a. Selbstständige

Das unternehmerische Denken wird auch im Gesundheitswesen immer mehr eingefordert. Deswegen wird die strategische Entwicklung und Führung Unternehmens im Gesundheitswesen vom Steuerberater zusammen mit Ihnen in die Wege geleitet und durchgeführt. Das heißt, dass die monatlichen Lohn- und Gehaltsabrechnungen inklusive deren Gestaltung sowie die An- und Abmeldungen im Personalbereich in sein Aufgabenspektrum fallen. Der Jahresabschluss, bestehend aus der Bilanz und der GuV, fällt ebenfalls in seinen Kompetenzbereich. In die Kommunikation mit dem Finanzamt fällt auch die Einkommenssteuererklärung.
Steht eine Betriebsprüfung an, kann der Steuerberater als Ansprechpartner benannt werden.

Besonderheiten für Apotheker mit eigener Apotheke und Ärzte mit eigener Praxis

Im Zusammenhang mit einer betriebswirtschaftlichen Beratung für einen Apotheker geht es beispielsweise um die Bereiche Geschäftsanalyse, Soll-Ist-Vergleich und evtl. eine Bewertung der Apotheke. Unter Umständen geht es am Anfang um eine Gründungsberatung für eine neue oder zu übernehmende Apotheke. Eine Finanzierungs- und Sanierungsberatung oder eine Beratung bei Abgabe oder Übergabe (an die nächste Generation) gehören zu den komplexen Beratungsbereichen.

Eine Praxis muss ein stabiles Fundament haben und zukunftsorientiert ausgerichtet werden. Dazu gehören viele Themen, die nicht dem Gesundheitswesen und damit der umfassenden Sachkenntnis eines Arztes oder Apothekers beispielsweise zuzuordnen sind.

Der Steuerberater befasst sich mit der Erstellung, Durchführung und Auswertung einer Stärken-Schwächen-Analyse als Grundlage für eine erfolgreiche Praxisführung. Dazu gehört auch die Liquiditätsplanung. Unter Umständen wird der Steuerberater die strategische Neuausrichtung empfehlen, die er dann kompetent begleitet.
In dieser Phase wird der Steuerberater eine Praxisbewertung durchführen, die den aktuellen Markt- oder Verkehrswert widerspiegelt. Die Ergebnisse können durch den Bewertungsanlass beeinflusst werden.
Eine solche Bewertung, die meistens durch ein modifiziertes Ertragsverfahren festgestellt wird, ist erforderlich, wenn:

• der Praxisinhaber seinen Ruhestand plant und seine Praxis verkaufen möchte
• eine Einzelpraxis in eine Gemeinschaftspraxis umgewandelt werden soll
• die Finanzierung einer Beteiligung ansteht
• die Praxis umfangreich modernisiert werden soll
• die Zahlung eines Zugewinnausgleichs im Falle einer Ehescheidung fällig wird
• gesellschaftsrechtliche Streitigkeiten bestehen
• eine Insolvenz vorliegt
• der Praxisinhaber verstorben ist

Finanzierungen durch die Bank

Für die Banken liegt der Fokus auf der aktuellen Kapitaldienstfähigkeit. Dazu gehört auch eine Ertragsprognose. Alle Schritte müssen von einem branchenkundigen Steuerberater begleitet werden. Als sachkundiger und starker Partner weiß er genau, was wann in welcher Art und Weise getan werden muss. Dazu trägt auch bei, dass ein branchenkundiger Steuerberater die Sachberater der Banken durch seine (langjährige) Tätigkeit kennt.

Kategorie Unternehmensführung

Bitte Kommentar schreiben

Sie kommentieren als Gast.

National CPR Association