Mär31

Mit Local Citations Neukunden gewinnen

Zahnarzt in Hamburg, Restaurant in Berlin oder Werkstadt in München – Suchanfragen, die potenzielle Kunden und Verbraucher täglich via Google und Co auf die Suche nach lokalen Informationen, Produkten und Dienstleistungen schicken. Mehr als 80 Prozent der potenziellen Kunden suchen online nach lokalen Informationen. 50 Prozent  hiervon  suchen sogar innerhalb 24 Stunden ein lokales Geschäft auf. Die Zahlen sprechen für sich – eine gute lokale Auffindbarkeit ist für Unternehmen unabdingbar, denn jeder Klick eröffnet Potenzial, Neukunden zu gewinnen. Kein Wunder also, zählen die sogenannten Local Citations zu den wichtigsten Online-Marketinginstrumenten für Unternehmen, die lokal aktiv sind.

Was sind Local Citations?

Local Citations sind Erwähnungen einer Firma samt lokalen Daten (Name, Adresse, Telefonnummer) im Internet. Diese können auf jeglicher Art von Website auftauchen, ganz gleich ob in Foren, Blogs oder auf Verbandsseiten. Ganz oben auf der Liste stehen jedoch Firmeneinträge in Online-Branchenbüchern, Verzeichnissen sowie Bewertungsportalen, denn Google nutzt diese als Rankingfaktor.

Local Citations in den verschiedenen Online-Branchenbüchern dienen Google als Basis, lokale Suchergebnisse für sein Branchenverzeichnis Google My Business zu generieren, denn Google hat es sich zum Ziel gesetzt, überall dort, wo Interessenten nach lokalen Anbietern von Produkten und Dienstleistern suchen, maximal relevante Ergebnisse zu präsentieren. Hierzu hat Google Google My Business mit seinem Kartendienst Google Maps verknüpft und nutzt einschlägige Plattformen und Verzeichnisse, um alle relevanten Unternehmensdaten sowie den Standort zu finden und auf Korrektheit abzugleichen. Das heißt also, je öfter ein Unternehmen mit konsistenten Daten (Firmenname, Adresse und Telefonnummer) erwähnt wird, desto sicherer ist sich Google, dass es sich um ein echtes und aktives Unternehmen handelt, was wiederum zu einer besseren Bewertung seitens Google und letztendlich zu einem besseren Ranking führt.

Die perfekten Local Citations?

Local Citations sind nicht gleich Local Citations, denn die Qualität der einzelnen Einträge kann deutlich variieren und demnach das Google-Ranking nicht nur positiv, sondern auch negativ beeinflussen. Deshalb spielt die sogenannte NAP-Konsistenz der Einträge eine wichtige Rolle.

  • Name
  • Address
  • Phone

Die Informationen Name, Adresse und Telefonnummer bilden die Basis einer jeden Local Citation. Und diese Daten sollten einheitlich hinterlegt sein – denn nicht einheitlich hinterlegte Daten verwirren nicht nur potenzielle Kunden, sondern führen zwangsläufig auch zu einem schlechteren Google-Ranking. Deshalb ist es wichtig, auf folgende Punkte zu achten:

  • einheitliche Schreibweise des Firmennamens (nicht einmal mit, einmal ohne Unternehmenszusatz)
  • kongruente Telefonnummer (entweder mit oder ohne Ländervorwahl, Leerzeichen etc.)
  • immer mit der gleichen Adresse vertreten zu sein
  • aktuelle und einheitliche Öffnungszeiten

Neben den Basisdaten (Name, Adresse und Telefonnummer) geben eine aussagekräftige Firmenbeschreibung, die Angabe von Öffnungszeiten sowie das Hochladen von Fotos dem Profil die nötige Tiefe und potenziellen Kunden weitere wichtige Informationen. Im Grunde sollte das Firmenprofil auf folgende Fragen kundenfreundlich antworten:

  • Wer bin ich?
  • Was biete ich an?
  • Wo sitze ich?
  • Wann habe ich geöffnet?
  • Wie bin ich erreichbar?
Die Datenkonsistenz überprüfen

Sowohl vor als auch nach dem Aufbau von Local Citations spielt das Überprüfen eine tragende Rolle. Denn 28 Prozent der Online-Profile sind ohne Schutz innerhalb eines Jahres wieder fehlerhaft. Prüfen lässt sich die Konsistenz beispielsweise anhand einer Google-Suche, indem man das eigene Unternehmen googlet, jedes Suchergebnis einzeln durchgeht und gegebenenfalls Änderungen in den jeweiligen Verzeichnissen vornimmt. Dies klingt nicht nur sehr aufwändig, sondern ist es auch. Abhilfe können sogenannte Standort-Management-Tools schaffen, mit deren Hilfe sich die Qualität und Einheitlichkeit der Firmeneinträge in Sekundenschnelle überprüfen lässt.

Kostenlose Standortmanagement-Tools

Kostenlose Tools dieser Art werden von verschiedenen Unternehmen angeboten. Im Folgenden sollen die drei bekanntesten Anbieter etwas genauer unter die Lupe genommen werden.

UBERALL

Das Tool der Uberall GmbH startet mit einer Eingabemaske, in welcher Land, Unternehmensname, Straße und Hausnummer sowie Postleitzahl abgefragt werden. Nach Eingabe dieser Daten startet die Analyse. Die Ergebnisdarstellung beginnt mit einem Tortendiagramm, welches in Prozent anzeigt, wie viel der Daten korrekt, falsch oder fehlend sind.

Bild 2

Im Anschluss folgt eine Übersicht, mit welchen Daten das Unternehmen in den einzelnen Verzeichnissen vertreten ist. Die Übersicht gliedert sich in folgende Kategorien:

  • Verzeichnis
  • Basisdaten
  • Öffnungszeiten
  • Fotos
  • Status

So können Unternehmer auf einen Blick sehen, mit welchen Daten das Unternehmen in welchen Verzeichnissen gelistet ist. Die in der Kategorie Basisdaten hinterlegten Daten werden vollständig angezeigt, wobei abweichende Daten rot markiert werden. Rote oder grüne Icons veranschaulichen, ob Öffnungszeiten und Fotos in den jeweiligen Verzeichnissen hinterlegt sind. Ob die Daten schreibgeschützt sind, wird in der Kategorie Status ersichtlich.

OMNEA

Auch das Standort-Management-Tool der Omnea GmbH beginnt mit einer Eingabemaske. Hierbei werden Firmenname, Postleitzahl, Straße und Hausnummer abgefragt. Um die NAP-Konsistenz ausreichend zu berücksichtigen, muss darüber hinaus eine Telefonnummer ausgewählt werden, die als Standardnummer festgelegt wird. Mögliche Abweichungen  werden als falsch markiert. Das Analyseergebnis selbst gliedert sich ebenfalls in zwei Teile.

Bild 3

Zu Beginn erscheint ein Tortendiagramm samt Prozentzahl bezüglich falscher, fehlender und korrekter Daten sowie eine Beurteilung der Qualität der Firmenprofile im Internet.

Bild 4

Die anschließende Übersicht zeigt anhand folgender Kriterien, welche Daten in welchen Verzeichnissen hinterlegt sind:

  • Verzeichnis
  • Basisdaten
  • Telefon
  • Webseite
  • Foto
  • Öffnungszeiten
  • Beschreibungstext

Die Übersicht gibt den Nutzern einen detaillierten Überblick über die gelisteten Daten in den jeweiligen Verzeichnissen und die Qualität der Firmenprofile. Die vollständig hinterlegten Angaben in den jeweiligen Verzeichnissen werden in den Kategorien Basisdaten, Telefon und Website ersichtlich. Abweichende oder fehlende Daten sind rot gekennzeichnet. Anhand der roten oder grünen Icons wird ersichtlich, ob ein Bild, die Öffnungszeiten sowie ein Beschreibungstext im jeweiligen Verzeichnis hinterlegt wurde.

YEXT

Das Tool der Yext GmbH startet ebenfalls mit einer Eingabemaske, in welcher Unternehmensname, Telefonnummer und Land eingetragen werden müssen. Das anschließende Ergebnis zeigt zu Beginn die Fehlerquote, das heißt wie viel Prozent aller Suchanfragen falsche Informationen liefern. Die anschließende Ergebnisübersicht des Scans gliedert sich in folgende Kategorien:

  • Verzeichnis
  • Firmenname
  • Adresse
  • Telefonnummer
  • Spezialangebot
  • Status

Bild 5

Die angegebenen Daten pro Kategorie werden vollständig angezeigt, falsche Daten werden rot markiert. In der Kategorie Status wird ersichtlich, ob das Unternehmen in dem jeweiligen Verzeichnis gelistet ist sowie welche Daten beziehungsweise welche Kategorie falsch angegeben ist.

Lokal erfolgreich mit Local Citations

Die kostenlosen Standort-Management-Tools bieten ihren Nutzern die Möglichkeit, auf einen Blick zu erkennen, wie es um die lokale Sichtbarkeit des eigenen Unternehmens bestellt ist. Überzeugt hat hierbei vor allem der Scan der Omnea GmbH. Auch laut vieler Kundenbewertungen zeichnet dieser sich durch detaillierte und übersichtliche Ergebnisse aus und birgt einige Vorteile:

  • sekundenschnelle Analyse der Local Citations in rund 30 Verzeichnissen
  • strukturierte und übersichtliche Darstellung der Ergebnisse
  • Vielzahl an detaillierten Kriterien
  • Analyse auf Vollständigkeit und Einheitlichkeit
  • benutzerfreundliche Customer Area

Als eines der wichtigsten Marketinginstrumente dienen Local Citations nicht nur der Verbesserung des Google-Rankings, sondern sorgen dafür, dass potenzielle Kunden sie zuverlässig finden. Möchte ein Unternehmen dauerhaft Neukunden gewinnen, die Kundenbindung stärken und letztlich den Umsatz steigern, ist eine optimale Auffindbarkeit entscheidend. Fehlerhafte und uneinheitliche Local Citations kosten wertvolle Neukunden und sollten deshalb stetig überprüft werden. Die kostenlosen Standort-Management-Tools können Unternehmen hierbei eine große Hilfe sein.

Kategorie Kundengewinnung, Marketing

Kommentare (1)

  • Julia Fricks

    10 Juni 2016 um 11:51 |
    Vielen Dank für einen aussagekräftigen Artikel,

    LG,
    Julia

Bitte Kommentar schreiben

Sie kommentieren als Gast.

Letzter Kommentar

Bin erst letztens auf dein Projekt netzsieger.de gestoßen. Hast da was ganz schön großes aufgebaut, Respekt!

Julian Julian 03. März, 2017 |

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihren interessanten Gastbeitrag! Hier einreichen

@modus_vm